PROFIL | ENSEMBLE

Die Quartbreakers, gegründet 2004, sind Münchens facettenreichstes Vokalensemble. Die sieben jungen Sänger verfügen über eine gemeinsame musikalische und sängerische Ausbildung beim Tölzer Knabenchor und traten hier u.a. mit Dirigenten wie Claudio Abbado, Daniel Barenboim, James Levine oder Zubin Mehta auf. Durch die fundierte Gesangsausbildung der Quartbreakers kommen höchste musikalische und stimmliche Qualitäten mit der Freude und dem Esprit eines jungen a capella Ensembles zusammen. Dabei werden bewusst verschiedenste Stilrichtungen und Epochen miteinander verbunden.

Noch im Jahr ihrer Gründung gaben die Quartbreakers ihr erstes eigenes Konzert, das viel Anerkennung und Lob in der Presse erhielt. Als ein erster Höhepunkt folgte 2005 ein Auftritt in der Allerheiligen Hofkirche in München, der von Bayern 4 Klassik übertragen wurde. Seit 2008 sind die Quartbreakers festes Mitglied von Vokal Total, Deutschlands größtem a capella-Festival, und werden regelmäßig zu repräsentativen Veranstaltungen aus Kultur, Politik und Wirtschaft engagiert. In den letzten Jahren traten die Quartbreakers u.a. bei Großveranstaltungen in Zürich, bei der RIAS Kommission in Berlin sowie mehrfach in der Bayerischen Staatskanzlei vor begeisterten Staatsministern auf. Das letzte Bühnenprogramm „UÄ-DAU“ wurde von der beachtlichen und auch überregionalen Fangemeinde des Ensembles frenetisch gefeiert, das neue Programm „Heimatabend“ feiert im Jubiläumsjahr 2014 Premiere. Die erste Studio-CD „Wir sind ein oh!“ wurde 2008 veröffentlicht, Ende 2014 erscheint die Klassik-CD „O Magnum Mysterium“.